Prof. Dr. Thomas Schildhauer

Prof. Dr. Thomas Schildhauer

Prof. Dr. Thomas Schildhauer
Institute of Electronic Business an der UdK Berlin

Keynote: 10 Thesen zur Internet- und Media-Evolution bis 2019

Grundlegende Trendthesen 2019
1. Vom Internet zum Outernet
2. „Mind reading“ steht kurz vor der Marktreife
3. Natürlichsprachige Ein- und Ausgabeinterfaces
4. Internet der Dinge wandelt sich zum Internet der Dienste
5. Inhalte kommen von immer mehr Contentlieferanten
6. Information Security
Auf den Medienkonsum und die Geschäftsmodelle von Medienhäusern und Verlagen bezogene Thesen
7. Medien- vs. Programmmarken
8. Einbindung von Nutzern
9. Medienformate reduzieren sich
10. Der Werbemarkt

Kurzbiographie

Prof. Dr. Dr. Thomas Schildhauer ist Mitglied in diversen wiss. Beiräten,
der neuen Jury beim Innovationspreis Berlin-Brandenburg
und ist in mehrere Aufsichtsräte berufen. Er berät
internationale Unternehmen in Fragen der E-Business-,
Marketing- und IT-Strategien.

Im wissenschaftlichen Bereich hat Prof. Schildhauer
sowohl national als auch international eine Vielzahl von
Veröffentlichungen, u. a. das im Oldenbourg Verlag
erschienene „Lexikon Electronic Business“, vorzuweisen.
Berufserfahrung
Seit Mai 2007 Geschäftsführender Direktor
Zentralinstitut für Weiterbildung der Universität der Künste
Seit 2002 Universitätsprofessor
Universität der Künste, Berlin, Lehrstuhl für Electronic Business, Schwerpunkt Marketing
Seit 1999 Gründer und Leitender Direktor
Institute of Electronic Business e.V.
1999-2002 Professor für Internationales Marketing und Telematik
TFH Wildau
1996-2000 Professor für Unternehmensführung und Marketing
FH Eberswalde
1990-1996 Geschäftsführer
Lufthansa Informationstechnik und Software GmbH
1986-1990 Vertriebsleiter, zuletzt Geschäftsführer
ACTIS in Berlin GmbH, heute ATOS Origin
1984-1986 Leitung der Softwareentwicklung und Händlerbetreuung eines Softwarehauses
Bertelsmann AG

Fähigkeiten, Methoden
Projekterfahrung Projektleitung, Projektcontrolling/ -steuerung, Inhaltliche Qualitätssicherung
Projekttypen Forschungsprojekte (analytisch und konzeptionell), Beratungsprojekte
Führungserfahrungen fachliche und disziplinäre Mitarbeiterführung
Organisation Unternehmensgründung und -aufbau, Aufbau-/ Ablauforganisation Abteilung
Methoden Quantitative und qualitative Forschungsmethoden
Besondere Fähigkeiten Prozessoptimierung